Ästhetische Zahnheilkunde

Immer Menschen wünschen sich heute ein optimales Aussehen - auch bei ihren Zähnen. Denn eine harmonische, strahlend weiße Zahnreihe ist attraktiv und Ausdruck von Gesundheit und Freude. Neue Materialien und Behandlungsmethoden eröffnen jetzt faszinierende Möglichkeiten zur ästhetischen Optimierung des Aussehens Ihrer Zähne. Vor allem vollkeramische Restaurationen sind in Sachen Ästhetik das Material der ersten Wahl. Auch in puncto Haltbarkeit, Druckfestigkeit und Gewebeverträglichkeit schneidet Keramik sehr gut ab.

1. Veneers: Hauchdünne Schalen aus Keramik sind für Frontzähne hergestellt. Mit Veneers lässt sich das perfekte Aussehen eines Zahnes wieder herstellen. Sie werden bei abgebrochenen Zähnen, verfärbten Zähnen, lückiger Zahnstellung und Zähnen unterschiedlicher Größe auf den Zahn geklebt und bedecken den gesamten sichtbaren Bereich.

2. Inlays/Teilkronen aus Keramik: Diese Einlagefüllungen zeigen eine perfekte, natürliche Ästhetik. Fast unsichtbar kann das Material der individuellen Zahnfarbe angeglichen werden. Sie sind für viele Defekte im Seitenzahnbereich geeignet und werden mit einem Spezialkunststoffkleber im Zahn befestigt. Dies bedeutet ein Mehr an Haltbarkeit, Sicherheit, Funktion und Ästhetik.

3. Kronen aus Vollkeramik: Im Gegensatz zu herkömmlichen Kronen, bei denen doch meist irgendwann der Metallrand schwarz durchschimmert, können Kronen aus lichtdurchlässiger zahnfarbener Keramik die natürliche Ästhetik eines Zahnes auch langfristig perfekt wiedergeben. Auch in der Funktion gleichen sie natürlichen Zähnen. Zusätzlich bestehen auch die Möglichkeiten des Bleichens (Bleaching), der Umformung von Zähnen und des Lückenschlusses im Frontzahnbereich mittels Kunststoff.

Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e. V.